Geschichte

Geschichte des Fußballs in Dietingen

 

Wie in vielen Orten, so auch in Dietingen, war das Spiel mit dem runden Leder schon seit dem 1. Weltkrieg bekannt. Jedoch dauerte es bis in die späten 50-iger Jahre, also bis nach dem ersten Gewinn des Weltmeistertitel 1954 einer deutschen Fußball-Nationalmannschaft , als " König Fußball " auch endlich in Dietingen Fuß fasste. So wurde im Frühjahr 1958 beim Turnverein Dietingen die Sparte Fußball ins Leben gerufen und eine 1.Mannschaft und eine Jugendmannschaft gegründet. Als Trainingsplatz und Spielort diente zunächst der Lindenbrucksportplatz, bis 1969 der Schulsportplatz eingeweiht wurde. 1970 wurde eine Damenmannschaft gegründet, die mehrere Jahre bestand.
Seit der Gründung der Abteilung Fußball 1958 wurde die Jugendarbeit groß geschrieben und jedes Jahr mindestens 2 Jugendmannschaften für die Runde gemeldet. 1981 wurde auf dem Schulsportplatz die Flutlichtanlage errichtet.
Um den Sportplatz als Spiel.- und Trainingsplatz zu entlasten wurde im Jahr 1991 mit dem Bau eines zweiten Spielfeldes begonnen und im Sommer 1992 konnte das " Schreckenberg-Stadion " mit dem Schlichempokalturnier eingeweiht werden. Nach über 3 Jahrzehnten Fußball in Dietingen konnte die 1. Mannschaft in der Saison 1993/94 in der Kreisliga B5 endlich ihre erste Meisterschaft holen und nur 2 Jahre später, in der Saison 1995/1996, konnte erneut eine Meisterschaft errungen werden und der Aufstieg in die Bezirksliga war perfekt. 1996 beschloss die Sparte Fußball sich vom Turnverein Dietingen zu trennen und man gründete am 28.02.1997 den

 

Fußballclub Dietingen

 

Im Jahr 1999 erfolgte dann der Abstieg aus der Bezirksliga in die Kreisliga A3. Den größten Erfolg im Jugendbereich konnte man 2000 feiern, als unsere E-Jugend den hervorragenden 6. Platz bei der WFV-Hallenrunde (von ca. 1600 Mannschaften) erreichte. Den vorerst letzten Höhepunkt der Vereinsgeschichte gab es dann im Jahr 2001 , als die Meisterschaft in der Kreisliga A3 gewonnen und damit abermals der Aufstieg in die Bezirksliga geschafft wurde.

 

Vorstandschaft bei der Vereinsgründung am 28.02.1997

 

 

Hintere Reihe (v.l.) : Rainer Huss (Kassierer), Armin Scheible, Martin Rueß, Edwin Coccatto (2. Vorsitzender).
  Vordere Reihe (v.l.) : Peter Leopold (Schriftführer), Franz Mayer, Ewald Schneider (1. Vorsitzender), Klaus Zielke (Spielausschussvorsitzender), Siegfried Rau.

 

März 2014

Markus Ettwein scheidet als zweiter Vorstand und kommissarischer erster Vorstand aus und übergibt Amt an das Team Andreas Ettwein und Sonja Laux

 

März 2015

Die Vorstandschaft bestehend aus Sonja Laux und Andreas Ettwein wird durch Chris Treutler ergänzt

 

März 2016

Der langjährige Kassierer Rainer Huss übergibt nach 19 Jahren das Amt an Chris Treutler.

Bisheriges Mitglied des Vorstandes Sonja Laux wird wieder Schriftführerin und Alexander Willekes vervollständigt das Trio der Vorstandschaft (Andreas Ettwein, Chris Treutler, Alex Ettwein)

 

 

Sportliche Erfolge 1. Mannschaft :

 

Meisterschaft 1993/94 - Kreisliga B

 

 

Hintere Reihe: Peter Leopold, Andreas Mayer, Klaus Schneider, Siegfried Rau, Frank Hägele, Harald Schnell, Edgar Striegel.
  Mittlere Reihe: Thomas Willekes (1.Vorsitzender), Rainer Huss (Trainer), Klaus Ohnmacht, Franz Mayer, Ansgar Leibold, Marc Schätzle, Siegfried Häsler, Michael Geiser, Klaus Zielke (Spartenleiter), Achim Schwarz (2. Vorsitzender).
  Vordere Reihe: Markus Coccatto, Martin Maier, Rüdiger Hummel, Martin Rueß, Matthias Schneider, Reinhold Bihler.

 

Meisterschaft 1995/96 - Kreisliga A

 

 

Hintere Reihe: Marc Schätzle, Volker Schmid, Tobias Graf, Franz Mayer, Frank Hägele, Matthias Schneider, Siegfried Häsler.
  Mittlere Reihe: Ewald Schneider (1.Vorsitzender), Rainer Huss (Trainer), Harald Schnell, Michael Geiser, Peter Leopold, Martin Maier, Ansgar Leibold, Hans Hermle (Spartenleiter), Thomas Willekes (2. Vorsitzender).
  Vordere Reihe: Klaus Schneider, Markus Coccatto, Rüdiger Hummel, Uwe Kahlmann, Martin Rueß, Andreas Mayer, Simon Ober.

 

Meisterschaft 2000/01 - Kreisliga A

 

 

Hintere Reihe: Franz Mayer, Frank Maier, Klaus Schneider, Volker Schmid, Sascha Vrucinic, Andreas Mayer.
  Mittlere Reihe: Ewald Schneider (1.Vorsitzender), Rainer Huss (Trainer), Michael Geiser, Marc Schätzle, Siegfried Häsler, Helmut Schlosser, Siegfried Rau (Trainer).
  Vordere Reihe: Martin Maier, Markus Coccatto, Alexander Hoppe, Martin Rueß, Ansgar Leibold, Peter Leopold.

 

Bezirkspokalfinale : 1997, 2003  
Schlichempokalsieger: 1965, 1967, 1971, 1994, 1996, 1998, 1999, 2000, 2003, 2005, 2006  

 

Sportliche Erfolge Jugend :

 

F-Jugend : 1999 2. Platz Bezirkshallenrunde
  E-Jugend :

1981 Meister Kreisstaffel
1999 6. Platz WFV-Hallenrunde (von 1600 Mannschaften)
2001 Meister Kreisstaffel

2009 Meister Kreisstaffel

  D-Jugend :

1999 Meister Kreisstaffel
2005 Meister Kreisstaffel

2012 3. Platz Bezirkshallenrunde - Qualifikation für Württembergische Hallenmeisterschaft

2013 3. Platz Bezirkshallenrunde - Qualifikation für Württembergische Hallenmeisterschaft

  C-Jugend :

1985 Meister Kreisstaffel
1998 Meister Kreisstaffel

2013 Meister Leistungsstaffel

2013 2. Platz Futsal Bezirksfinale

als Spielgemeinschaft mit Irslingen und Böhringen

  B-Jugend :

2008 Meister Kreisstaffel
als Spielgemeinschaft mit Irslingen und Böhringen

2012 Meister Leistungsstaffel
als Spielgemeinschaft mit Irslingen und Böhringen

2015 Bezirkspokalsieger
als Spielgemeinschaft mit Irslingen, Harthausen, Epfendorf und Böhringen

  A-Jugend:

2013 Meister Bezirksstaffel
als Spielgemeinschaft mit Irslingen und Böhringen

 

E-Jugend 6. Platz WFV-Hallenrunde 1999

 

 

Die Spieler des FCD in Blau/Weiß-Trikots auf dem Bild mit dem VFB Stuttgart
Hintere Reihe : Matthias Mayer, Marius Schneider, Patrik Rau, Denis Holzwart, Mario Hils, Trainer Claude Rudy.
  Vordere Reihe : Florian Rudy, Peter Meßmer, Sebastian Rudy
Real time web analytics, Heat map tracking

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Anmeldung