SV Winzeln : FC Dietingen 2:3 (2:1), 16.11.14

Vergangenen Sonntag reiste man zum Tabellensiebten SV Winzeln. In diesem Spiel war das Team nach dem Heimsieg gegen den Aufsteiger aus Rottweil-Altstadt nochmals gefordert. Ein Sieg gegen den SV Winzeln war dringend notwendig, um nicht den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu verlieren. In dieser Partie wurde die Mannschaft von Matthias Mayer betreut. Unterstützung erhielt er dabei von seinem Assistenten Denis Holzwarth! Von Beginn an merkte man unserem Team den Siegeswillen an, welches von den zwei Teambetreuern hervorragend eingestellt wurde. Man stand sicher in der Abwehr und spielte auf dem tiefen Rasen schnell nach vorne und ließ den Ball gut laufen. Der Gastgeber dagegen konnte den Ball nicht lange in den Reihen halten. In der 10. Spielminute durfte jedoch der Gastgeber zum ersten Mal jubeln.

Nach einem Stellungsfehler, in Folge eines Freistoßes, stand ein Stürmer alleine vor unserem Torwart Alexander Willekes und wurde von ihm elfmeterwürdig gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte sicher zur 1:0 Führung. Keinesfalls geschockt von diesem Rückstand spielte der FCD weiter nach vorne und erzielte praktisch im Gegenzug den 1:1 Ausgleich. Nach einem Freistoß bugsierte Johannes Baur mit dem Knie den Ball in die Maschen.

Nach dem Ausgleich legte der FCD nochmals eine Schippe drauf und erspielte sich Chancen im Minutentakt. Die Mannschaft störte die Gastgeber immer wieder sehr früh und brachte sie durch schnelle Ballverluste in Bedrängnis. Die größte Chance bot sich dabei in der 23. Minute. Unser Stürmer Volker Schneider setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und spielte vor dem Tor quer zu Jonas Scheible. Dieser, der kurzfristig für den verletzten Mario Hermle in die Startelf rückte, erwischte den Ball mit einer gekonnten Grätsche und schoss den Ball aus 7 Meter an die Latte. Nachdem die Mannschaft die anderen sehr guten Chancen allesamt leichtfertig oder an dem zu diesem Zeitpunkt überragenden Winzelner Torwart vergab, wurde der FCD erneut kalt erwischt. Nach einem weiteren Stellungsfehler in der Hintermannschaft lief der Stürmer alleine auf unser Tor zu und vollstreckte mit der zweiten Chance der Winzelner zur erneuten Führung.

Der erneute Rückschlag war der Mannschaft nicht anzumerken und der FCD reagierte stark und erspielte sich weitere Chancen, die wiederrum der gute Winzelner Schlussmann vereitelte.

Mit einem unverdienten 2:1 Rückstand ging es in die Halbzeitpause, da der FCD die erste Halbzeit bestimmte und mit 1,2 oder sogar 3 Toren führen konnte bzw. musste.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Halbzeit endete. Der FCD drängte die Gastgeber in ihre Hälfte und erspielte sich weitere Chancen. Nachdem Marcel Schneider halbrechts aus 16 Meter noch knapp am Tor vorbeischoss, erzielte der FCD in der 51. Spielminute den verdienten Ausgleich. Nach einem perfekten Spielzug über außen wurde Philipp Baur im Strafraum frei gespielt und dieser netzte aus 5 Meter via Innenpfosten ein.

Nach dieser perfekten Anfangsphase in der zweiten Halbzeit verflachte die Partie etwas und es spielte sich, bis auf eine Aktion, nun hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der 60. Minute hatte ein Winzelner Stürmer, nach einer missglückten Aktion unseres Keepers, dass leere Tor vor sich und schloss zu unserem Glück überhastet ab und setzte den Ball ans Außennetz. Dies wäre wieder der unverdiente Rückstand für unsere Mannschaft gewesen.

Angestachelt von dem unbedingten Siegeswillen, der an diesem Tag der Mannschaft anzumerken war, spielte sich der FCD in der 70. Spielminute nochmals gut an den gegnerischen Strafraum vor und unser „PH9“ schoss aus 25 Meter, mit seiner unnachahmlicher Christiano Ronaldo Schusstechnik, scharf auf das Winzelner Tor. Der Winzelner Torhüter konnte den Ball nur nach vorne abklatschen und Jonas Scheible reagierte am schnellsten und schob mit seinem schwächeren rechten Fuß den Ball in das Eck. Mit dieser Aktion wurde der Frühschoppen gedopte Schaible zum Matchwinner.

In der Folgezeit wurde der SV Winzeln etwas stärker, konnte sich bis auf zwei Freistoßchancen in der hektischen Schlussphase aber keine nennenswerten Chancen mehr gegen den gut verteidigenden FCD erspielen. Wären im Gegensatz dazu die Angriffe vom FCD noch konsequenter ausgespielt worden, hätte der Sieg noch höher ausfallen können.

So gewann der FCD die Partie jedoch durch eine engagierte und kämpferische Leistung verdient mit 3:2. Jetzt gilt es an dieser hervorragenden Leistung anzuknüpfen und in den restlichen zwei Spielen vor der Winterpause wieder zu punkten.

Das nächste Spiel findet bereits am Samstag, den 22.11.14 in Lackendorf statt!

Über reichlich Zuschauer würden sich der FCD und unsere Mannschaft natürlich freuen.